Ist das Töten von Tieren OK?

Mein philosophischer Beitrag dazu:
Was ist eigentlich „richtig“? Was ist Moral?

Wenn ich ein Tier esse, ist das schlimm? Wenn das Tier in der Natur von einem anderem Tier gegessen wird, ist das nicht schlimm?

Besser noch, was ist wenn der Mensch eine Tierart ausrottet. Dann sind alle traurig. Warum eigentlich? Ich sage, das ist purer Egoismus. Man ist egoistisch, weil man die Tierart haben möchte um sich selber wohl zu fühlen, und sie schützen um sich selber Moralisch überlegen zu fühlen.
Wie oft ist im Laufe der Erdgeschichte eine Tierart von einer anderen ausgerottet worden. Warum machen wir uns bedenken wir schaden der Natur? Tun wir nicht, wir sind die Natur. Wenn wir alles plattmachen um uns herum, ist das immernoch Natur, weil wir Teil sind.
Wir schaden übrigens nur uns selber langfristig. Wir werden an unserem Atom- und Giftmüll noch zugrunde gehen und außerdem die Umwelt von der wir leben zerstören und damit selber aussterben. Die Umwelt stirbt nicht wirklich, sie verändert sich nur.

Wir werden es nie schaffen die Erde zu einem toten Stück Stein Für den Leser als Übung: sind wir sicher, dass alle toten Stücke Stein da draussen im Weltall wirklich tot sind, oder erkennen wir das Leben nur nicht zu machen. Wenn wir uns selber endlich umgebracht haben, gibt es eine Zahl von Lebewesen die den Lebensraum dann erobern kann den wir zurückgelassen haben, daraus werden sich neue Individuen ergeben. Vielleicht geht sogar die Ära der Säugetiere wie die der Dinosaurer zu Ende, aber das Leben bekommen wir nicht kaputt.

Fazit: Die Moral und die Idee die momentan existierenden Tierarten zu erhalten sind etwas virtuelles, auf Jahrmillionen gesehen gab es immer mal Massensterben, und vermutlich häufiger Tierarten die über Jahrtausende hinweg (uns gibt es erst ein paar Jahrtausende bisher …) durch ihre Dominanz für sehr viel Umwühlung der Spezies gesorgt haben.
Etwas ganz anderes ist, dass wir von der Umwelt leben, und wenn wir unser Ökosystem kaputt machen machen wir uns kaputt. Aber das ist wie gesagt eigentlich nur Egoismus, die Moral wird von uns definiert und global gibt es kein Richtig und Falsch.

Teilen macht Freude
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • 豆瓣
  • 豆瓣九点
  • blogmarks
  • Blogosphere News
  • Google Bookmarks
  • Gwar
  • HackerNews
  • Live
  • MSN Reporter
  • Netvibes
  • PDF
  • Ping.fm
  • Reddit
  • RSS
  • StumbleUpon
  • Webnews.de
  • Wikio IT
  • Yahoo! Bookmarks
  • Yahoo! Buzz
  • LinkArena
  • MySpace
  • Tumblr
  • Yigg
  • Current

4 Antworten auf „Ist das Töten von Tieren OK?“


  1. 1 tee 28. November 2010 um 1:56 Uhr

    na endlich hat die wahrheit einen mutigen …

  2. 2 Administrator 13. Februar 2011 um 19:10 Uhr

    Nun schaue man sich den tee an: Gelangweilter Teenager der wenn er aus der Waldorfschule kommt gerne mal so richtig ein Zeichen setzt in dem er kritiklos alles Mögliche kritisiert, vorgekaute Kneipen-Platitüden wiedergibt und anschließend vor seinem 9,99 EUR-Che-Poster masturbiert. Wo sich andere Socken in die Hose stopfen nimmt er einfach den Stein der Weisen (oh neein, verbotenes Wort, ich meine „Roten“), den Mami und Papi ihm gekauft haben.

    Meidet solche Zeitgenossen die sind wie Bildleser, sie sind nutlos, unzuverlässig und eine Gefahr für unsere Sache. Einfach ignorieren und machen lassen, zum Glück können diese kleinen Prinzesschen dank maximaler Unfähigkeit ja kenen Schaden anrichten;-)

  3. 3 Ratgeber Haustiere 06. März 2012 um 21:50 Uhr

    Ich würde mich nicht als Fascho oder Tier Hasser bezeichnenm aber trotzdem sehe ich das folgendermaßen: Das Töten von „Nutztieren“ (Also Tiere zum Essen)ist OK, das Töten von Tieren aus „Sport“ oder von Haustieren ist nicht OK. Ich finde Menschen, die Haustiere quälen besonders schlimm, da diese Tiere meist Vertrauen zu Menschen haben und mit solchen Handlungen keinerlei Nutzen verbunden ist.

    Also Hände weg von Hund, Katze, Meerschweinchen, etc…

  4. 4 Tier und Natur Freund 06. März 2012 um 21:54 Uhr

    Ich bin der Ansicht, dass der Mensch kein Recht hat, sich an Tieren zu vergreifen, zumal wir dadurch Natur und Umwelt grundsätzlich negativ beeinflussen.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.